PART OFF - PICK’n’PLACE in der Göteborger Kulturnacht/Kulturnatta Göteborg

Veranstalter: E=mc² DanceCompany
Datum: Freitag 14. Oktober 2011
Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 5 Stunden
Performer Gerno Bogumil
Ort: Göteborg, 3:e Vaningen
Soeben ist die Stadt-Intervention DRESSING THE CITY UND MEIN KOPF IST EIN HEMD in Köln erfolgreich abgeschlossen, da knüpft die Einladung der Kulturveranstalter "3:e Våningen" aus Göteborg wieder an die Anfänge des mehrjährigen Projektzyklus’ URBAN-CITY-URBAN an. Dieser begann mit dem Performance-Projekt PICK’n’PLACE. Die Uraufführung fand im Oktober 2010 statt. Alle Aktions-Installationen des Zyklus’ URBAN-CITY-URBAN beschäftigen sich mit dem Thema Stadtentwicklung und mit der Wirkung von Performativer und Installativer Kunst auf den öffentlichen Raum und umgekehrt.

Im Rahmen der Göteborger Kulturnacht wird PICK’n’PLACE nun zum ersten Mal indoor gezeigt. Das ist eine neue Variante für Hiesl und Kaiser, denn nun ändern sich die Korrelationen in dem sonst üblichen Spannungsfeld zwischen öffentlichem, urbanem Raum und der Performance-Aktion: Jetzt ist der Raum ein halböffentlicher, eine Halle, ein intimeres Umfeld.

PICK’n’PLACE
ist eine Aktions-Installation, deren konzeptioneller Mittelpunkt Regale sind. Die Regalsysteme und deren Umgebung werden zum individuellen Aktionsort für den Performer Gerno Bogumil. Er benutzt, räumt und sortiert den Regal-Inhalt und wird selbst Teil der Regal-Ordnung bzw. Un-Ordnung. Es entsteht ein Mikrokosmos, der gesellschaftliche Ordnungs- und Lebenssysteme reflektiert. PICK’n’PLACE ist ein performatives Spiel mit Platzierung und Deplatzierung – eine Ver-Rückung von Innen- und Außenwelten.

Durch einen Vortrag am 12. Oktober um 14 Uhr über die in 2008 stattgefundene binationale Produktion „china-hair-connection Beijing-Cologne“ runden Angie Hiesl und Roland Kaiser ihren Aufenthalt in Göteborg ab.



Druckansicht